By continuing to browse this site, you agree to our use of cookies. Read our privacy policy

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d) Cottbus

Berlin

  • Organization: IRC - International Rescue Committee
  • Location: Berlin
  • Grade: Level not specified
  • Occupational Groups:
  • Closing Date:

IRC (International Rescue Committee) Deutschland sucht zehn

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d)

für das Ferienprogramm Huckepack in Cottbus


Cottbus | vom 13.07 – 29.07.2022
 | Honorarbasis

Über uns

International Rescue Committee (IRC) steht von Krieg und Krisen betroffenen Menschen zur Seite, um ihr Überleben und den Wiederaufbau ihrer Existenz zu sichern. Seit ihrer Gründung im Jahre 1933 auf Anregung von Albert Einstein leistet die Organisation insbesondere für Geflüchtete lebensrettende. Heute unterstützen wir jährlich etwa 23 Millionen Menschen in 40 Ländern weltweit. Seit 2016 sind wir auch mit zwei Niederlassungen in Deutschland aktiv.
 Hier liegt einer der Schwerpunkte unserer Programmarbeit im Bereich Bildung, wo die Unterstützung geflüchteter Kinder und Jugendlicher in Kitas, Grund-, Sekundar- und Berufsschulen im Mittelpunkt steht.

Huckepack

Mit Huckepackunterstützt IRC Kinder in zweiwöchigen Ferienprogrammen beim Übergang in die Sekundarstufe. Bereits vor zwei Jahren konnten 66 Kinder in Essen erfolgreich auf den Schulwechsel vorbereitet werden. Der Fokus lag dabei auf der Stärkung ihrer sozial-emotionalen Kompetenzen. Im Juli 2022 sollen im Folgeprojekt erneut 150 Kinder in Essen und erstmals auch in Cottbus sozial und emotional gefördert und in ihrer Resilienz gestärkt werden. Die Mehrheit der Kinder, die bei Huckepack teilnehmen, oder ihre Eltern, sind nach Deutschland eingewandert. Nun stehen die Kinder vor einem Schulwechsel, der in ihrem Bildungsleben eine Weichenstellung bedeutet. Für die meisten Kinder ist diese Phase des Übergangs eine Herausforderung. Bezugspersonen ändern sich, die Wege von Freund*innen trennen sich und der Leistungsdruck steigt an. Vor allem bei Kindern mit Fluchterfahrung kann dieser Wechsel eine große Unsicherheit auslösen.

Ziel von Huckepack ist es, diese Unsicherheit aufzufangen und gleichzeitig den Auswirkungen der Pandemie entgegenzuwirken – durch Beziehungsarbeit, sozial-emotionale Lerneinheiten, kreative Projekte, Spiel und Spaß.

Die zweiwöchigen Sommerprogramme mit je 50 Kindern finden von Montag bis Freitag, von 9 Uhr bis 16 Uhr, statt. Ein Team aus zwei pädagogischen Fachkräften begleitet dabei je 10 Kinder. Das Programm orientiert sich an drei inhaltlichen Blöcken:

  • In der RAUSzeit werden naturnah die sozial-emotionalen Kompetenzen durch Bewegung gefördert. Im Anschluss haben die Kinder Freiraum für eigene Ideen und spielerische Aktivitäten.
  • Während der KREATIVzeit führen die Kinder gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften ein kreatives Projekt durch. Dieses wird in einer Abschlussveranstaltung des Sommerprogramms Eltern und Freund*innen gezeigt.
  • Während der MAHLzeit steht das gemeinsame und gesunde Essen im Fokus.

Das Programm orientiert sich durchgehend am Konzept der Healing Classrooms, einem Ansatz zur Bereitstellung einer sicheren und unterstützenden Lernumgebung sowie zur Unterstützung des sozial-emotionalen Lernens. Healing Classrooms basiert auf 30 Jahren Erfahrung und wird seit über einem Jahrzehnt in der Praxis getestet. Es bietet Kindern einen sicheren, vertrauten Ort, um zu lernen. Durch die gezielte Resilienzförderung werden die Kinder in den Bereichen Kontrollüberzeugung, Selbstwertgefühl, Zugehörigkeitsgefühl, Positive Bindungen und Intellektuelle Anregungen gestärkt. Dieser Ansatz basiert auf Forschungen, die zeigen, dass sozial-emotionale Lernprogramme die Alltagskompetenzen, das Verhalten und die schulische Leistung der Schüler*innen verbessern. So werden die Kinder in den Bereichen Denkvermögen, Gefühlsregulierung, Beziehungsfähigkeit, Konfliktfähigkeit sowie Beharrlichkeit gestärkt.

Die Sommerprogramme werden entsprechend der geltenden Hygieneregeln durchgeführt.

Für die pädagogische Begleitung und Durchführung des Huckepack-Programms während der Sommerprogramme sucht IRC zum 1. Juli 2022 10 pädagogische Fachkräfte am Standort Cottbus für ein zweiwöchiges Sommerprogramm (18.-29. Juli 2022).

Die Termine im Überblick:

  • Teilnahme an einer dreiteiligen Fortbildung zum Healing-Classrooms-Ansatz und dem Huckepack-Curriculum (vier Stunden pro Modul) im Zeitraum zwischen Mai - Juni 2022
  • Teilnahme an einem dreitätigen Vorbereitungstreffen vor Ort in Cottbus vom 13. – 15. Juli.
  • Durchführung des Sommerprogramms vom 18.-29. Juli 2022 in Cottbus (Mo – Fr).

Der Arbeitsort ist Cottbus. Die Arbeit (inkl. Vorbereitungstage) für Huckepack-Cottbus wird mit 1.800€ (inkl. USt) vergütet.

Ihr Verantwortungsbereich

  • Verantwortung für jeweils eine Programmgruppe mit 10 Kindern im Zweier-Team.
  • Gestaltung und Durchführung der Programmaktivitäten, angelehnt an das Huckepack-Curriculum sowie an den Healing-Classrooms-Ansatz
  • Übernahme der Aufsichtspflicht und Betreuung der Kinder (gemeinsam mit dem Huckepack-Organisationsteam)
  • Regelmäßige Abstimmung mit der*dem Regionalreferent*in und dem weiteren Projektteam
  • Dokumentation der Ergebnisse und Entwicklungsprozesse anhand der bereitgestellten Unterrichtsmaterialien
  • Offenheit für Eingangs- und Abschlussbefragungen sowie Fokusgruppendiskussionen während des Programms gemeinsam mit der wissenschaftlichen Begleitung der Freien Universität Berlin

Ihr Profil

  • Sie bringen Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit neuzugewanderten Kindern mit, Erfahrungen im theaterpädagogischen bzw. erlebnispädagogischen Bereich sind von Vorteil
  • Sie begeistern sich für innovative Ansätze in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und haben Lust, das Projekt Huckepack mitzugestalten.
  • Sie bringen Bereitschaft mit, vor Projektbeginn an drei Einführungsterminen in digital oder Präsenz teilzunehmen und 13.-29. Juli in Cottbus vor Ort zu sein. Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil.
  • Sie können (zum Dienstbeginn) eine gültige Erste-Hilfe-Bescheinigung vorweisen. Sie sind darüber hinaus bereit, vor Dienstbeginn ein erweitertes Führungszeugnis (auf Kosten von IRC) zu beantragen.
  • Sie zeichnen sich durch hohe Kommunikations- und Sozialkompetenz, interkulturelle Sensibilität, Flexibilität, Eigeninitiative und Freude an der Arbeit im Team aus.

IRC legt bei der Auswahl geeigneter Kandidat*innen ausschließlich Qualifikation und Erfahrung zugrunde. Persönliche Eigenschaften wie Geschlecht, Herkunft, Religion, Hautfarbe, sexuelle Orientierung, Alter, Familienstand oder Behinderung werden nicht berücksichtigt. Wir bitten daher von Fotos in den Bewerbungsunterlagen abzusehen.
Die Ausschreibung richtet sich insbesondere auch an geeignete Bewerber*innen mit Schwerbehinderung.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, 3 relevante Arbeitszeugnisse und Arbeitsergebnisse) über das Bewerbungsportal von IRC ein. Bewerbungen, die per E-Mail eingereicht werden, können leider nicht berücksichtigt werden. 

Für Fragen, auch zum Thema Inklusion, steht gerne Maria Schriefer, Projektleiterin Bildung, unter [email protected] zur Verfügung.

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 18. April 2022 ein.

#IRC-Europe

Weitere Informationen zu IRC finden Sie auf IRCDeutschland.de.

We do our best to provide you the most accurate info, but closing dates may be wrong on our site. Please check on the recruiting organization's page for the exact info. Candidates are responsible for complying with deadlines and are encouraged to submit applications well ahead.
Before applying, please make sure that you have read the requirements for the position and that you qualify.
Applications from non-qualifying applicants will most likely be discarded by the recruiting manager.
Apply